/, News/Facebook-Fanseiten erhalten Chronik-Layout

Facebook-Fanseiten erhalten Chronik-Layout

Facebook kommt mal wieder mit Layoutänderungen. Dieses Mal sind die Fanpages oder Fanseiten betroffen, denn die bekommen Ende März die Chronik-Ansicht, so wie es auch schon bei vielen Profilen in Facebook der Fall ist.

Am 30 März erhalten dann alle Fanseiten diesen neuen Look – und zwar automatisch. Im folgenden Artikel zeige ich die wesentlichen Änderungen im Design und in den Funktionen des neuen Fanpages-Designs auf.

Änderungen im Design

Schon seit einigen Tagen sehen Admins von Fanseiten einen Hinweis, dass bald alle Fanpages ein neues Layout bekommen und man sich schon mal eine Vorschau ansehen und die neuen Funktionen testen kann.

Kaum eine Fanseite wird im neuen Design so richtig gut aussehen, dafür stehen zu große Änderungen an. Auch ich muss an einer meiner Fanseiten diese noch durchführen, bei einer bin ich so ziemlich durch.

Vor allem die große Headergrafik (auch Titelbild genannt) und das Logo müssen eingefügt bzw. an die neuen räumlichen Gegebenheiten angepasst werden.

Die Headergrafik sollte 851×315 Pixelgröße mit einer Auflösung von 96dpi aufweisen. Zwar wird das Bild von Facebook noch etwas komprimiert, aber bei meiner einen kleinen Mode-Fanpage, die ich schon umgestaltet habe, fiel diese Komprimierung visuell nicht auf (siehe Bild unten).

Vermeiden sollte man im Header Werbung oder Werbebotschaften, Preise oder Kontaktinformationen.

Fanpages mit neuem Layout - 1

Das Logo, das teilweise im Headerbereich angezeigt wird, sollte 180×180 Pixel von der Größe her aufweisen.

Organisation von Unterseiten und Applikationen

Auf den „alten“ Seiten gibt es die linke Seitenspalte, in der sich Unterseiten und Applikationen der Fanpage befinden. Diese Anzeigen verschwinden mit der Chronik und befinden sich nun rechts als Tabs unterhalb des Headers. Sichtbar sind die ersten vier, beginnend mit Fotos, der Like-Angabe usw., für weitere Tabs muss der Besucher auf den kleinen Pfeil rechts daneben klicken.

Bis zu 12 Tabs und Applikationen lassen sich in den Bereich aufnehmen. Die wichtigsten sollten Sie an die vordersten Plätze schieben, sodass die Besucher sie gleich sehen können. Wenn Sie ein Tab verschieben wollen, fahren Sie mit der Maus einfach über das Icon. Dann wird ein kleiner Stift rechts oberhalb des Icons angezeigt. Klicken Sie darauf und Sie finden den Befehl „Position tauschen mit“ und die Bezeichnung des zu tauschenden Elements.

Die erste Position der Fotos kann aber nicht verändert werden. Die Icons der Tabs sind auch etwas größer geworden. Sie sollten 111 Pixel breit sein, um den für sie zur Verfügung gestellten Platz auszufüllen. Ein neues Icon können Sie auf dem gleichen Weg hochladen, wie Sie die Reihenfolge der Tabs geändert haben. Nur dass Sie in dem Untermenü unter dem kleinen Stift den Punkt „Einstellungen bearbeiten“ klicken und dort unter „Eigenes Reiterbild“ auf „Ändern“.

Inhalte verwalten

Beiträge oder Inhalte können Sie in der Anzeige hervorheben, sodass sie die ganze Seitenbreite einnehmen. Dazu stehen Ihnen das Stern-Icon rechts am Beitragsrand zur Verfügung (Bild unten).

Vor dem Hervorheben des Beitrags:

Fanpages mit neuem Layout - 2

 

Nach dem Hervorheben des Beitrags sieht er dann so aus:

Fanpages mit neuem Layout - 3

Diese Einstellung kann man aber auch wieder rückgängig machen.

Über das Stiftsymbol rechts neben einem Beitrag können Sie Beiträge auch verbergen, löschen und fixieren, sodass sie in der linken Spalte an erster Stelle mit einem kleinen Pinsymbol markiert sind (siehe Bild unten). Diese Beiträge bleiben dann eine Woche an vorderster Stelle stehen.

Fanpages mit neuem Layout - 4

Aufklappbares Admin-Panel

Oberhalb des Zeitstrahls befindet sich der Button „Administrationsbereich“. Wenn Sie darauf klicken, klappt sich ein Admin-Panel auf, wo Sie alle wichtigen Infos zur Fanpage auf einen Blick sehen, wie Statistiken, neue „Likes“, Benachrichtigungen und neue eingegangene Nachrichten.

Ganz oben sind Buttons für die Seitenverwaltung, zum Einladen neuer Freunde und Schalten einer Werbeanzeige und auch für den Hilfebereich. Über „Verbergen“ können Sie das Panel wieder zusammenklappen.

Diese Einsichten können nun auch von Besuchern eingesehen werden, aber in reduzierter Form. Wenn Sie als Admin Ihre Identität wechseln wollen, falls Sie mal als Person oder als Seite Kommentare schreiben wollen, dann klicken Sie auf „Verwalten“ und dann ganz unten auf den Punkt „Facebook unter dem Namen … verwenden“.

Außerdem können Besucher nun auch Nachrichten an Fanpages senden, was vorher nicht möglich war. Wer diese Funktion nicht möchte, hat die Möglichkeit, sie zu deaktivieren (unter  Verwalten — Seite bearbeiten — das Häkchen bei „Nachrichten“ entfernen).

Wer sich mehr Arbeit machen will, kann auch einstellen, dass alle neuen Einträge auf der Fanpage erst freigeschaltet werden, wenn der Admin sie geprüft hat. Damit lassen sich zwar unfreundliche oder unangenehme Einträge kontrollieren bzw. vermeiden, macht aber bei stark frequentierten Fanseiten unnötig Arbeit und den Fans selbst mit Sicherheit keinen Spaß, wenn sie ihre geschriebenen Beiträge nicht gleich sehen.

Soviel zu den wichtigsten Neuerungen der Fanpages im Chronikdesign. Wenn alle Seiten auf das neue Design umgeschaltet sind, werde ich mir mal die „großen“ Fanpages von Mercedes, Coca Cola, McDonald usw. anschauen, was die sich layoutmäßig haben einfallen lassen.

Wer Fragen zu bestimmten Einstellungen und Neuerungen hat, kann sie gerne ins Kommentarfeld unterhalb des Beitrages schreiben.

2018-03-05T11:36:32+00:00Facebook, News|0 Kommentare