/, Social Media/Facebook Services: Was bringt das neue Angebot für lokale Unternehmen?

Facebook Services: Was bringt das neue Angebot für lokale Unternehmen?

Kurz vor Weihnachten hat Facebook ein neues Portal mit dem Namen Facebook Services freigeschaltet. Über diesen Facebook-Dienst können User nach Dienstleistungen in ihrer Nähe suchen. In das linke Suchfeld gibt man das entsprechende Stichwort (beispielsweise „Webdesign“) ein und rechts die Stadt bzw. den Ort.

Unter dem bebilderten Header finden sich weitere Branchenkategorien samt quadratischem Foto und darunter werden unter fett betitelten Hauptkategorien zahlreiche Dienstleister von A wie Auto bis W wie Wellness aufgelistet. Die Bilder von den Kategorien unter dem Header mögen so manchem beim Aufruf von Facebook Services bekannt vorkommen. Das hat seinen Grund, denn diese stammen von passenden Fotos aus dem jeweiligen Facebook-Freundeskreis.

Ist man in Facebook eingeloggt und nutzt diesen Service, dann wird bei einem Klick auf die aufgeführten Dienstleistungskategorien immer diejenigen in der Nähe des Users angezeigt, bei mir ist das Blieskastel. Will man einen anderen Ort verwenden, muss man ihn in das rechte Suchfeld im Header eintragen.

Ich habe mal Webdesign und meinen vorgegebenen Ort für die Suche von meiner Firma in Blieskastel eingetragen und siehe da, ich werde gefunden :-):

Facebook Services: Was bringt das neue Angebot für lokale Unternehmen?

Mit einem Klick auf den Firmennamen gelangt man zu meiner geschäftlichen Facebook-Seite. Die Adressen für die lokale Dienstleister-Suche greift Facebook aus Seiten mit eingetragener Anschrift ab. Findet sich die Adresse einer Facebook-Fanpage in der Kategorie „Wellness“, dann wird sie auf Facebook Services auch in dieser Kategorie zu finden sein.

Was kann man als lokaler Dienstleister von Facebook Services erwarten?

Um gleich die Frage zu beantworten, wohl nicht allzu viel. Denn ich vermute mal, dass dieser Facebook-Dienst nicht sehr oft aufgesucht und eingesetzt wird bei der Suche nach einem lokalen Dienstleister. Viel häufiger wenden Facebook-User die Suche auf der Facebook-Plattform für einen solchen Fall an oder die lokale Suche findet über Google statt.

Um in der internen Facebook-Suche gefunden zu werden, ist es wichtig, eine Facebook-Fanpage mit allen wichtigen Leistungsinformationen und einer vollständigen Anschrift zu besitzen. Um den Bekanntheitsgrad von Facebook Services zu steigern, müsste Facebook den Dienst auffallender in die Nutzeroberfläche integrieren, vor allem in die mobile Ausgabe. Doch ich denke, da hat Facebook momentan andere Prioritäten als dieses Portal intensiv zu promoten.

Wer seine Seite doch für den Fall der Fälle optimieren will, sollte folgende Punkte beachten:

  • Der Bereich Info auf der Facebook-Seite sollte so vollständig wie möglich ausgefüllt sein. Vor allem sollte eine Branchenunterkategorie ausgewählt werden, eine Adresse und Kontaktmöglichkeiten wie Telefon und E-Mail sowie eine kurze und ausführliche Firmenbeschreibung vorliegen. Nur wer eine Adresse einträgt, wird in den Services auch gelistet. Falls sich an den Kontaktdaten etwas ändert, sollten Sie auch Ihre Seite immer auf den aktuellen Stand bringen.
  • Um eine Sternenbewertung aufweisen zu können, sollten Sie Ihre Freunde dazu anregen, Sie positiv zu bewerten, denn Bewertungen von Freunde werden zuerst angezeigt. Sie können auch Ihre Kunden darauf hinweisen, Ihre Fanpage zu bewerten.

Mehr Aufwand muss man für Facebook Services im Augenblick noch nicht aufbringen. Unter diesem Link finden Sie das Facebook-Angebot: https://www.facebook.com/services/